Flyer kijuf AnmeldungGesangsfestival für Kinder und Jugendliche 2019 in Arbon

Die Vorbereitungen fürs Kinder- und Jugendfestival (KiJuF) laufen. Die Organisation liegt beim Chor AMAZONAS, der seit diesem Frühling neu im Verband ist. Am 18./ 19. Mai 2019 verwandelt sich das Kulturzentrum «Presswerk» Arbon in eine Hochburg des jugendlich-frischen Gesangs. Kinderchöre und junge Singgruppen (von 6 – 20 Jahre) aus dem Thurgau und den angrenzenden Kantonen treffen sich für Gesangsvorträge, Konzerte und Workshops.

Rene AebiFünf ist besser als gut

Am Graubündner und am Walliser – Kantonalgesangfest erprobte der SCV ein neues Bewertungssystem.
Grund war, dass für genügende Resultate nur vier Prädikate, bzw. Stufen zur Verfügung standen, nämlich „vorzüglich“ – „sehr gut“ – „gut“ – „genügend“. Auf Dauer war das unbefriedigend, sowohl die Chöre wie die Experten wünschten sich eine feinere Abstufung. Dies vor allem auch deshalb, weil das „gut“ von den meisten Chören schon als „schlecht“ empfunden wurde.

Das neue System sieht nun vor, statt Worte Punkte zu vergeben: 6 – 5.5 – 5 – 4.5 – 4 – 3.5.
Betrachtet man 3.5 als „ungenügend“ ergibt sich eine feinere Nivellierung nach oben. Wenn das nächstbessere Prädikat nach „genügend“ ein „gut“ war, heisst das, dass die 5 nun besser ist als „gut“.

Suisameldung

suisa logoEs ist wiederum Zeit für die SUISA-Meldungen.

Bis Ende November sollten die Meldungen beim SCV eintreffen, damit die SCV die Abrechnung bis zum Jahresende an die SUISA schicken kann.

Es ist wichtig, dass alle Chöre dieser Aufforderung nach kommen, um den mit der SUISA ausgehandelten Vertrag zu erfüllen.

Auf der SCV-Webseite finden Sie eine Anleitung.

Die gesungenen Werke werden online auf der Seite http://www.ifv-scv.ch/ gemeldet.

img 1644

Eishockeymatch HC Thurgau vs Ambri Piotta

HC thurgau logo

zur Fotogalerie

Bericht in Thurgauerzeitung

Bericht vom HC Thurgau

Der HC Thurgau lud die Sängerinnen und Sänger des TKGV ein, kostenlos das Cup-Spiel gegen Ambri-Piotta anzuschauen. Als

Gegenleistung sollten die Sängerinnen und Sänger La Montanara (die Hymne von Ambri) und das Thurgauerlied singen.

Am Abend vom 18. September 2018 kamen etwa 370 Sängerinnen und Sänger aus etwa 20 Chören. Kantonaldirigent René Aebi und Sekretär Michael Thum verteilten die Eintrittskarten, bevor es in die Halle ging. Dirigentin Gabriela Spring outete sich durch ihr Outfit als langjähriger Fan von Ambri. Der Verband hatte einen eigenen abgetrennten Sektor zwischen beiden Fanlagern auf der Stehrampe. Eine viertel Stunde vor dem Spiel stimmte dann René Aebi La Montanara und das Thurgauerlied an.

Sängerverband Harmonie

Der Sängerverband Harmonie, ein Unterverband des Thurgauer Kantonalgesangverbands hat jetzt eine eigene Webseite:

http://www.sängerverband-harmonie.ch/

Der Verband besteht aus 7 Chören rings um Frauenfeld:

unter dem Präsidium von Roland Kuratli, Iris Rupp, Kurt Aeschbacher und Jürg Schwartz.

Der nächste Verbandssängertag ist am 8. September 2019 in Pfyn geplant.

zur Fotogalerie

Bericht der Thurgauer-Zeitung 18.06.2018 von Monika Wick

img 8159Singen ist ihre grosse Leidenschaft

Zum neunten Mal hat der Gemischte Chor Mettlen am Samstag zum Chorpub-Festival eingeladen. Fast fünf Stunden lang unterhielten die 15 Chöre ihr Publikum aufs Beste.

«Music is Number one, sing all together.» Mit diesem Lied eröffnete der Gemischte Chor Mettlen ihr neuntes Chorpub-Festival. Damit hatte der Chor nicht zu viel versprochen. Fast fünf Stunden lang unterhielten 14 weitere Chöre das Publikum und zelebrierten ihre Leidenschaft. Schon am frühen Abend pilgerten die Gesangsgruppen den Hügel zum Mettler Schulhaus hinauf. Während sich die einen eine Stärkung in fester und flüssiger Form genehmigten, bereiteten sich andere beim Einsingen vor.

Im 15-Minuten-Takt wechselte der Chor, was für einen abwechslungsreichen Hörgenuss sorgte. Von volkstümlichen Klängen, über Klassik bis hin zu modernen Stücken war für jeden Geschmack etwas dabei. «Wir haben heute nicht nur einen Rekord an teilnehmenden Chören, sondern können auch einen ausserkantonalen Chor begrüssen», erklärte Fabio Baumberger, Präsident des Gemischten Chors Mettlen. «Wir haben den Männerchor Uznach am Sängertag in Schänis kennengelernt und mit unserem Car nach Hause gefahren.» Mit «Wohlauf, ihr Gäste», «Männer mag man eben» und «Diplomatenjagd» und komödiantischem Talent strapazierten diese die Lachmuskeln.

zur Fotogalerie